Pfad:  Bildung

Bildung

Studienangebot Optoelektronik/Photovoltaik


Optoelektronik und Photovoltaik sind Gebiete mit stetig wachsender Bedeutung. Photovoltaik ist eines der großen Hoffnungsgebiete auf dem Gebiet der erneuerbaren Energiequellen. Die Verbesserung des Wirkungsgrades von Solarzellen und deren ökonomische Fertigung birgt enormes wirtschaftliches Potential. Der Bereich Optoelektronik ist in rasanter Entwicklung. Optische Nachrichtenübertragung reicht von der Breitbanddatenübertragung bis in den privaten Unterhaltungssektor hinein. Lichtemittierende Dioden sind die Zukunft einer effizienten Beleuchtung, vom Haushalt über den öffentlichen Bereich bis zur Fahrzeugbeleuchtung. In Österreich gibt es eine Reihe von Betrieben auf diesen Gebieten, aber bisher keine spezielle Ausbildung auf universitärem Niveau. Der Lehrgang vermittelt grundlagen- und anwendungsorientiertes Wissen auf den Gebieten Optoelektronik, Photovoltaik, Elektronik und Lichttechnik.



Kooperation: ZIS-FF – Industriecluster ARGE ZUTEC – JKU Linz


In Kooperation mit der JKU Linz, dem Zentrum für Interkulturelle Studien ZIS-FF und dem Licht- und Energiecluster ZUTEC wird am Standort Fürstenfeld seit Oktober 2009 ein dreisemestriger Universitätslehrgang (ULG) für Optoelektronik/Photovoltaik angeboten. Diese Ausbildung ist einmalig in Österreich und schafft eine universitäre Ausbildung für gefragte Zukunftstechnologien (LED, Solarzellentechnik, Lichttechnik). Die im Cluster vertretenen Betriebe bieten Stipendien für die Ausbildung und später auch Arbeitsplätze für die AbsolventInnen dieser Studien an. Der Universitätslehrgang spricht vor allem MaturantInnen mit einschlägiger Berufserfahrung an, die in drei Semestern eine akademische Qualifizierung mit Jobaussicht erwerben können. Weiters können graduierte Akademiker (DI, BA, MA) sowie ausgezeichnete Absolventen des Universitätslehrgangs mit Berufspraxis als weiterbildende Maßnahme seit Oktober 2010 in das Masterprogramm Optoelektronik/Photovoltaik (Aufbaustudium MSc O&P) einsteigen, das wiederum von der Industrie mit Stipendien gesponsert wird. Mit dieser Ausbildung in einem für die Industrie hochaktuellen Gebiet ergeben sich hervorragende Jobaussichten in einem Zukunftsberuf.

Informationen: www.zis-ff.at